Direkt zum Inhalt

Mit Facebook & Instagram nicht nur Stammgäste binden

Geschrieben am 24.05.2018

Stammgästemarketing

Speziell im Tourismusbereich können Facebook & Co ideal eingesetzt werden, zum Beispiel zur Stammgästebindung. Jeder kennt in seinem Bekanntenkreis diese „Stammgäste“ oder zählt sich selber zu dieser Gattung des Urlaubers. Wenn man auch nicht mehr zwei Wochen ins gleiche Hotel fährt, so wie es früher einmal üblich war, so kehrt man doch öfter wieder an Orte zurück, an welchen man sich wohl gefühlt hat und herzlich willkommen war. Genau diese Gäste kann man mit sozialen Medien immer wieder mal kontaktieren und über Aktuelles informieren – und genau das wünschen sich Stammgäste auch. Sie wollen wissen, wie geht der Umbau der Hotelzimmer voran oder wer wurde gerade für langjährige Treue vom Tourismusverband geehrt. Auch wenn diese Postings ihren Ursprung nicht direkt beim Gastgeber haben, sondern nur von diesem „geteilt“ werden, konnte so schon wieder ein Kontakt zwischen Unterkunft und Gast hergestellt werden und wird ein stetes „in Erinnerung rufen“ aktiviert.

Nicht nur zusehen, auch selber mitmachen

So weit, so gut! Vielen Gastgebern sind die unterschiedlichen sozialen Medien bekannt und die meisten verfügen auch über eigene Seiten wie zum Beispiel bei Facebook oder Instagram. Was nützen diese Seiten jedoch, wenn zu selten oder gar nie Inhalte eingepflegt werden? Genauso wie regelmäßige Newsletter oder Aktuelles auf der Homepage gehören diese Postings zum Marketingmix der Hotellerie mit dazu. Was braucht man dazu? Einen Redaktionsplan, entsprechend qualitativ gute Bilder und natürlich kreative Ideen sind die Basis einer guten Socialmedia-Strategie. Die Reaktionen der Gäste werden nicht ausbleiben! Unterstützend zu den Postings können diese mit (teilweise) geringem finanziellen Aufwand auch noch „besser sichtbar“ gemacht werden – denn natürlich wollen die verschiedenen Plattformen auch etwas verdienen.

Unterstützung holen

Oftmals nehmen sich Gastgeber vor, eine Socialmedia-Strategie zu planen und umzusetzen. Nicht selten fehlt es dann jedoch an der Zeit zur Umsetzung bzw. der Kontinuität. Hierfür stehen Partner bereit, welche sich dieser Angelegenheit annehmen. Die Touristiker von Webtourismus.at in Dornbirn bieten dafür maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Socialmedia Marketing und Newsletter an. Vom Erstellen des Redaktionsplanes über das Fotografieren bis hin zum Posten übernimmt Webtourismus.at diese Aufgaben und die Gastgeber können sich um ihre eigentliche Arbeit, das „Gastgeben“ kümmern.

Die Profis von Webtourismus.at bieten maßgeschneiderte Lösungen zu diesem und anderen Themen in der digitalen Welt an.

Social Media Paket